Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
 istb

Englerstr. 11

Geb. 11.40, Raum 109

76131 Karlsruhe 

 

Sekretariat:

Britta Henke-Dettling

Britta Henke-DettlingHou3∂kit edu

Tel: +49 (0)721 - 608 42171

 

Sprechstunden Sekretariat:

Mo-Do: 09.00 - 12.00 

und nach Vereinbarung.

 

Öffnungszeiten während der

vorlesungsfreien Zeit:

Dienstags, Mittwochs

von 10:00-12:00 Uh

und nach Vereinbarung

lehre-neu-haupt_postev

Entwurfsstudio Diplom/Master

Post Event City 
Expo-Park Hannover 2030

Im Jahr 2000 wurde in Hannover die EXPO durchgeführt. Auf dem 160 ha großen Areal bauten 49 Länder eigene Pavillons, die anderen präsentierten sich in den Hallen der angrenzenden Hannover-Messe. Mehr als 170 Nationen und Organisationen zeigten in fünf Monaten auf der EXPO ihre Ideen, die 17 Millionen Gäste besuchten. 

12 Jahre später liegt das Gelände teilweise brach. Die zur EXPO entstandenen Hallen, Straßen, Grünanlagen, die technische Infrastruktur und der Messe-Bahnhof blieben erhalten und werden heute aufwendig gepflegt, aber kaum genutzt. Viele Pavillons wurden abgerissen oder abgebaut; die Zurückgelassenen stehen hauptsächlich leer oder zum Verkauf. Das bauliche Herz - die Expo-Plaza - sollte zu einer modernen Medienstadt mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und diversen Unternehmen umgebaut werden. Realisiert wurde bisher nur der Umzug des Fakultätsbereichs Medien, Information und Design der Hochschule Hannover an die Plaza. Einige kleinere Unternehmen und zwei Autohäuser siedelten sich zusätzlich an - zu wenig für das vollerschlossene Areal. Wie weiter also mit der Post Event City? Welche Prozesse müssten angestoßen, welche Bedingungen geschaffen, welche Akteure einbezogen, welche Bilder entworfen werden? 

Aufgabe ist die Entwicklung städtebaulicher Strategien und Szenarien für die Transformation und Weiterentwicklung des ehemaligen Expo-Geländes in Hannover. Drei Betrachtungsebenen gilt es zu bearbeiten: das Gebiet im Kontext Gesamtstadt, das Gelände Expo-Park, der Zoom in. Ziel ist die kritische Auseinandersetzung mit Großeventstrukturen, ihren Problemen und Potentialen. 

Betreuer: Prof. Alex Wall
Kerstin Faber
Marius Gantert
Lehrform: Städtebaulicher Entwurf (Diplom-/Masterstudiengang), 
Schwierigkeitsgrad 2, 12 SWS (Master) / 5 SWS (Diplom)
Teilnehmer 23 Plätze (17 Diplom/6 Master)

Vertiefung: Die Teilnahme an dem Vertiefungsangebot "Verkehrsplanung" von 
Prof. Gothe wird empfohlen. 

Termine: 1. Treffen: Mi. 17.10.2012, 14.00 Uhr, Raum 013, Geb. 11.40
Konsultationen mittwochs 14:00 – 17:30, Raum 013
1. PIN-UP am 19. Dezember, 09.00 Uhr, Raum 013
  Abschlusspräsentation am 13. Februar in Hannover

Exkursion: Hannover, An- und Abreise individuell 
MO, 29.10.12 
12.00 Anreise und Bezug Hostel 
14.00 Feld/Fotoforschung auf dem Expo-Gelände 
  17.00 Treffen im Architekturbüro Cityförster

  DI, 30.10.12 
10.00 Treffen im Exposeum mit geführtem Rundgang 
  12.00 Rundgang Expo mit der Geschäftsführerin der Expo Grund GmbH
  16.00 Feld/Fotoforschung angrenzender Gebiete

  MI, 31.10.12 
10.00 Treffen mit dem Leiter des Stadtplanungsamtes in Hannover  
14.00 Rückreise