Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
 istb

Englerstr. 11

Geb. 11.40, Raum 109

76131 Karlsruhe 

 

Sekretariat:

Britta Henke-Dettling

Britta Henke-DettlingTrr1∂kit edu

Tel: +49 (0)721 - 608 42171

 

Sprechstunden Sekretariat:

Mo-Do: 09.00 - 12.00 

und nach Vereinbarung.

 

Öffnungszeiten während der

vorlesungsfreien Zeit:

Dienstags, Mittwochs

von 10:00-12:00 Uh

und nach Vereinbarung

Seminar Wahlfach + Stegreif Diplom/Master

Just in Time
Architektur & Infrastruktur 
Logistik: Produzent urbaner Landschaft

Logistik ist die Grundlage unserer modernen Gesellschaft deren tägliche Versorgung mit Nahrungsmitteln, Gebrauchsgegenständen und Konsumgütern von der komplexen Infrastruktur der Warendistribution abhängt. Die logistischen Prozesse laufen zumeist unbemerkt im Hintergrund ab und dennoch besetzen sie einen beachtlichen Teil unserer gebauten Umwelt. Oft als ausgeblendete Rückseite unserer Städte funktionieren die Räume der Logistik fernab von ästhetischem Gestaltungswillen nach ihren ganz eigenen Gesetzmäßigkeiten. Die Typologien der nicht selten kurzlebigen Knotenpunkte schreiben sich als generische Architekturen wie Distributionszentren und Warenlager, Air-Hubs und Güterbahnhöfe in die Landschaft ein. In Form gigantischer Territorien breiten sie sich in unberechenbarer Geschwindigkeit strategisch aus und bringen Städte, Regionen und Landschaften in neue Zusammenhänge. Kontinuierlich wird so, bedingt durch technologischen Fortschritt, immer neuer Raum erobert. Dabei verschwimmen nicht nur die Definitionen von Peripherie und Zentrum, auch das tradierte Verständnis von Architektur, Stadt und Landschaft muss hinterfragt werden. Haben sich unsere Städte mittlerweile in Systeme bestehend aus Infrastruktur und Technologie aufgelöst? Wo sind die Grenzen zwischen Architektur und Maschine? Was gehört zur Stadt und was ist Teil der Landschaft?

Im Theorieseminar werden Handel und Logistik als Produzent urbaner Landschaft untersucht. Im Mittelpunkt steht die Analyse der logistischen Einschreibeprozesse in unsere gebaute Umwelt: in welche ökonomischen und räumlichen Netzwerke sind die eingebunden, wie kann ihre urbane Morphologie gelesen werden und wie verändert sich dadurch das Verständnis von Architektur und Stadt? Anhand von Texten soll ein Überblick zum Verhältnis von Logistik und Stadt erarbeitet und im Stegreif in Form eines konkreten Entwurfs räumlich verarbeitet werden. Ziel ist, von einem architektur- und stadttheoretischen Standpunkt aus, die globale Logistik als Bestandteil und Aufgabe von Architektur und Stadt zu diskutieren.

Blockseminar und Stegreif sind eine Kooperation der Fachgebiete Architekturtheorie und Städtebau und nur in Kombination zu belegen. Anmeldung online über FG Architekturtheorie. 


Betreuer: Prof. Dr. Georg Vrachliotis
Prof. Alex Wall
Annelen Schmidt
Marius Gantert

Lehrform: Seminar Wahlfach + Stegreif 2 SWS / 4 ECTS 
Seminar und Stegreif sind eine Kooperation der Fachgebiete 
Städtebau (Prof. Wall) und Architekturtheorie (Prof. Dr. Vrachliotis) 
und nur in Kombination zu belegen.   
20 Plätze Diplom/Master   
   
Termine: 1. Treffen: Fr. 26.10.2012, 14:00 Uhr, Geb. 20.40, Grüne Grotte
3 Blocktermine, jeweils Freitags
2/3-tägige Exkursion im Januar 2013
Ablauf: 
Fr. 26.10.2012 / 11:30 – 13:00 Uhr 
Geb. 20.40 / Grüne Grotte 

Fr. 07.12.2012 
Referate / Grüne Grotte

Anfang Januar 2013 
  Exkursion Ruhrgebiet

  Fr. 11.01.2013 – Mo. 21.01.2013 
  Stegreiferarbeitung
 
Mo. 21.01.2013 
Präsentation / Grüne Grotte 
 
  Anschließende Ausstellung der Ergebnisse