Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
 istb

Englerstr. 11

Geb. 11.40, Raum 109

76131 Karlsruhe 

 

Sekretariat:

Britta Henke-Dettling

Britta Henke-DettlingQbq9∂kit edu

Tel: +49 (0)721 - 608 42171

 

Sprechstunden Sekretariat:

Mo-Do: 09.00 - 12.00 

und nach Vereinbarung.

 

Öffnungszeiten während der

vorlesungsfreien Zeit:

Dienstags, Mittwochs

von 10:00-12:00 Uh

und nach Vereinbarung

Mühlbach-Areal

Mühlbach-Areal
Städtebaulicher Entwurf

Bachelor 4. Semester
Wahlpflichtfach [11 ECTS]

Prof. Alex Wall
Marius Gantert
Andreas Krauth

Offenburg ist mit seinen 60.000 Einwohnern die größte Stadt des Ortenaukreises und liegt in der Vorbergzone des Mittleren Schwarzwalds. Den Übergang zwischen Schwarzwald und Rheinebene bildet der Talraum der Kinzig, die in begradigter Form an der westlichen Offenburger Innenstadt vorbeifließt. Die nach der Kinzig benannte Kinzigvorstadt gehört zu den ältesten Siedlungskernen der Stadt Offenburg. Dort siedelten sich ab dem Mittelalter Gerbereien, Bleichen sowie Getreide-und Ölmühlen an, die den Mühlbach gewerblich nutzten. Im Zuge der Kinzigregulierung zu Beginn des 19. Jahrhunderts nahm der Siedlungsdruck auf die Vorstadt zu und die Mühlen mussten Wohnbebauungen und größeren Betrieben, wie der 1857 gegründeten Spinnerei und Weberei am Mühlbach, weichen. Das Planungsgebiet liegt in direkter Nachbarschaft zur Altstadt und umfasst das 2008 geschlossene, teilweise denkmalgeschützte Areal der Spinnerei. Ziel der Entwurfsaufgabe ist es, Strategien und Konzepte für dieses etwa 9 Hektar große Areal zu finden und im Rahmen eines städtebaulichen, landschaftsarchitektonischen Entwurfs umzusetzen. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Einbindung des neuen Quartiers in den städtischen Kontext sowie auf dem Umgang mit dem heterogenen Umfeld und den denkmalgeschützen Bestandsgebäuden.

1. Termin: 15.04.2013 / 11:30 Uhr / Geb. 20.40 / Hörsaal EE