Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
 istb

Englerstr. 11

Geb. 11.40, Raum 109

76131 Karlsruhe 

 

Sekretariat:

Britta Henke-Dettling

Britta Henke-DettlingPlb9∂kit edu

Tel: +49 (0)721 - 608 42171

 

Sprechstunden Sekretariat:

Mo-Do: 09.00 - 12.00 

und nach Vereinbarung.

 

Öffnungszeiten während der

vorlesungsfreien Zeit:

Dienstags, Mittwochs

von 10:00-12:00 Uh

und nach Vereinbarung

Diplom WS 14/15

Schnittstelle Westbahnhof
diplom karlsruhe

Wie könnte und sollte sich Karlsruhe in Zukunft räumlich entwickeln? Wo liegen die Potenziale für die Planung und Gestaltung einer lebendigen und lebenswerten Stadt?

 

Die Stadt Karlsruhe erarbeitet derzeit ein Räumliches Leitbild, das vor dem Hintergrund des Bevölkerungswachstums, des Klimawandels, des demografischen Wandels und neuer Wohnwünsche richtungsweisende Vorgaben für die stadträumliche Entwicklung geben soll.

Im Rahmen der Erarbeitung des Räumlichen Leitbildes Karlsruhe stehen auch die Flächen um den Westbahnhof im Fokus der Betrachtung.

 

Im Rahmen der Diplomarbeit sollen für das Umfeld des Westbahnhofes zwischen Entenfang und Bulacher Kreuz Strukturkonzepte und ein Rahmenplan erarbeitet werden.

Gibt es Möglichkeiten einer flächensparenden und gleichzeitig (aus)nutzungsintensiven gewerblichen Nachverdichtung? Wie können vorhandene Gewerbeflächen qualifiziert werden? Welche Synergien von gewerblichen und anderen urbanen Nutzungen sind denkbar? Auch Fragen in Bezug auf den Landschaftsraum sollen im Rahmen der Arbeit geklärt werden: Wie kann die Barriere der Südtangente räumlich und funktional überwunden werden? Wie könnte eine Stadt aussehen, die sich zwar nicht zum Rhein, aber zum Albraum hin öffnet? Gibt es die Möglichkeit, über Grünräume die Stadt mit ihren Vororten zu verbinden?

 

Auf Grundlage der Konzeptideen der Büros West 8, machleidt/sanai und berchtholdkrass zum räumlichen Leitbild sind eigene und dabei inhaltlich und im Maßstab vertiefende Entwurfsideen zu entwickeln. Erwartet werden räumliche Aussagen in den Maßstabsebenen 1:10.000 bis 1:500.

 

Erste Informationsveranstaltung:  37. KW, Mi, 10. September, 17 Uhr. Gebäude 11.40, Seminarraum 013